#9 Ein gemeinsames Geschwisterkind für die beiden Stiefbrüder

Kernaussagen:
1. Die Kinder von Anfang an in die Schwangerschaft und Entwicklung mit einbeziehen.
2. Sich frühzeitig Gedanken darüber machen, wie der Tag der Geburt und die unmittelbare Zeit danach für die Familie aussehen kann.
3. Das gemeinsame (Geschwister-)Kind ist das verbindende Glied.

In einer Patchworkfamilie ist es eine besondere Situation, ein gemeinsames Kind zu bekommen, wenn man zuvor diese Verbindung nicht hatte. Das ist insbesondere für die Stiefgeschwister, die nun ein leibliches Geschwisterkind bekommen, ein ganz neues Gefühl, aber auch für uns Eltern ändert sich damit Vieles. In unserem Fall ist das erste gemeinsame – und damit dritte Kind im Bunde – eine Bereicherung für die ganze Familie. Wir wachsen dadurch noch näher zusammen. Welche Gedanken wir uns im Vorhinein gemacht haben, wie wir die Kinder auf diese neue Situation vorbereitet haben und wie wir alle damit umgehen, erläutere ich in dieser Podcastfolge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.